Startseite | Kontakt | Impressum Suchen  Deutsch | English | Login

   30.06.12  Security und Risk Sign-Off globaler IT-Rollout
   13.10.11  Evaluation Projekt Portfolio Management Lösung
   28.09.11  Donator für die Karate EM 2011
   22.09.11  Effiziente Online-Kreditkarteninformationen
   31.08.11  Portfoliomanagement im Verwaltungsumfeld
   22.07.11  Operationalisierung IT Solution Delivery Prozess
Pragmatica AG
 
 Unternehmen
 Dienstleistungen
 Referenzen
 Kontakt
 News / Aktuell

Prozessoptimierung Banking Product Bundles
15.07.2011

März - Juli 2011
Evaluation von Umsetzungsalternativen und Durchführung einer Machbarkeitsstudie zur Elektronisierung der Abwicklung von Banking Product Bundles.
 
1 – Projektumfeld
Die durch die unerwartet hohe positive Resonanz der Kunden auf erfolgreiche Marketing-Kampagnen für Product Bundles einer Schweizer Grossbank permanent steigenden Abwicklungszahlen und das damit verbundene Risiko erhöhter Durchlaufzeiten und somit negativer Auswirkungen auf den Kunden erforderten eine schnelle und durchgreifende Optimierung des Prozesses.

2 – Herausforderung
Die derzeitige Prozesskette war noch massgeblich vom physischen Antrag abhängig. Somit bestanden bedingt durch Postlaufzeiten erhöhte Durchlaufzeiten im Prozess und nur begrenztes Optimierungspotential. Die Machbarkeit einer Elektronisierung des Dokumentenflusses und die damit verbundenen Kosteneinsparungen bei der Archivierung sollten durch diese Studie geklärt werden.

3 – Warum PRAGMATICA
Im Pragmatica Competence Center Business Process Excellence verfügen wir über einen Pool an ausgewiesenen Prozess Improvement Experten. Diese beherrschen einerseits eine breite Palette von Best Practice Ansätzen zur Optimierung der Business- und IT-Prozesse und verfügen andererseits über sehr viel Erfahrung wie ein Veränderungsprozess erfolgreich geführt werden kann. Zudem verfügt Pragmatica über ein tiefes fachliches, inhaltliches Verständnis und Erfahrungen zu bewährten Best Practices (z.B. : in Banking, Insurance, Finance, Software Development Life Cylce sowie Service Delivery und Service Support).

4 – Ergebnisse
Zunächst wurde die Machbarkeit der aufgenommenen Stakeholder-Anforderungen hinsichtlich der folgenden Kriterien bewertet:

  • Mögliches Einsparungspotential
  • Benötigter Aufwand
  • Technische Voraussetzungen
  • Entstehende Risiken
  • Gesetzliche Verpflichtungen

Die daraus ermittelten machbaren Lösungsvarianten wurden hinsichtlich Chancen und Risiken analysiert (SWOT-Analyse) und deren Kosten und Erfolgsaussichten wurden geschätzt. Für die empfohlene Variante wurde ein grober Umsetzungsplan erarbeitet.

5 – Benefits

Durch die Einführung der empfohlenen Lösungsvariante würde sich die Durchlaufzeit um 25% verkürzen. Ausserdem würden durch Eliminierung von Doppelspurigkeiten auch bei der Archivierung erhebliche Kosten eingespart. Dieser laufenden Kosteneinsparungen wurden die einmaligen Aufwendungen für notwendige Anpassungen der IT-Systeme gegenübergestellt. Aufgrund relativ schneller Amortisation der zusätzlichen IT-Kosten entschied die Bank die empfohlene Lösungsvariante schnellstmöglich umzusetzen.

[zurück]

 © Pragmatica 2009 | web by newday 2009